Autarke Systeme

Eine Photovoltaik-Stromerzeugungsanlage, die nicht mit dem öffentlichen Netz verbunden ist, kann als netzunabhängige Solarstromanlage (Inselanlage) bezeichnet werden.

Die Verwendung und der Einsatzort einer netzunabhängigen Energieversorgung wird wie folgt dargestellt.
Dabei bestimmen die Anforderungen an den Betrieb und die Wünsche des Betreibers, Art und Umfang der benötigten Komponenten.

In der Praxis werden die Anwendungsbereiche in drei wesentliche Punkte unterteilt:

1. Hobby-Freizeitsysteme

2. Semi-professionelle Stromversorgungssysteme

3. Professionelle Stromversorgungskonzepte, Hybrid-Systeme


1.Hobby-Freizeitsysteme

Bei den so genannten Hobby-Freizeitsystemen handelt es sich um kleinere Solarstromanlagen (von ca. 50 – 200 Wp Solargeneratorleistung), die z.B. für Gartenhäuser oder Wohnmobile zum Betrieb von Beleuchtung, TV und Radio usw. eingesetzt werden.

Direkter Verbrauch des Solarstroms.
Direkte Gleichstromversorgung durch den Solargenerator.


Bei dieser Minimalkonfiguration, bestehend aus Solargenerator und elektrischem Kleinverbraucher, können nur gleichstrombetriebene Elektrogeräte direkt an den Solargenerator angeschlossen werden, deren Arbeitsweise durch das zeitliche Energieangebot nicht eingeschränkt wird.

Autarke 12/24VDC Stromversorgung mit Solargenerator und Batteriespeicher für Gleichstrombetrieb.

Die über den Laderegler aufladbare Batterie speichert elektrische Energie für einstrahlungsarme Zeiten, in denen die erzeugte Energie für die gleichstrombetriebenen Elektrogeräte nicht ausreicht.

2. Semi-professionelle Stromversorgungssysteme

Bei den so genannten semi-professionellen Stromversorgungssystemen handelt es sich um die Versorgung von Wochenendhäusern in Naherholungsgebieten, bei denen der Bedarf an elektrischem Strom wesentlich höher ist (Solaranlagen mit einer Solargeneratorleistung von ca. 400 - 600 Wp). Sowohl der Verbrauch durch Beleuchtung und Unterhaltungselektronik als auch durch Haushaltsgeräte, insbesondere Kühlgeräte, kann somit sichergestellt werden.

Autarke Stromversorgung mit Solargeneratoren und Batteriespeicher für Wechselstrombetrieb.

Neben dem Laderegler und der Batterie ist ein Wechselrichter für den Betrieb von wechselstrombetriebenen Elektrogeräten erforderlich. Überschüssige Sonnenenergie wird in der Batterie zwischengespeichert.


Netzunabhängige Solarstromanlagen

3. Professionelle Stromversorgungskonzepte, Hybrid-Systeme

Bei den professionellen Stromversorgungskonzepten handelt es sich sowohl um die Stromversorgung ständig genutzter Häuser, sowie um industrielle und institutionelle Anlagen. Die Anlagen haben eine unterschiedlich große Solargeneratorleistung von ca. 1000 – 3000 Wp im Bereich der Privatnutzung (Ein- und Zweifamilienhäuser) und zwischen ca. 1000 – 10000 Wp im Bereich der industriellen Nutzung. Je nach Anwendungsbereich wird eine Zusatzenergiequelle, wie beispielsweise ein Pflanzenölaggregat oder ein BHKW eingesetzt.

Für diesen Bereich semi-professioneller und professioneller Stromversorgungssysteme bitte gesondert anfangen.
Die Größe der Insel-Anlage richtet sich nach dem Verbraucher [W], der Dauer des Verbrauchs pro Stunde [h] und Tag und der Nutzungshäufigkeit im Monat/ Jahr (Sommer und Winter Betrieb) der elektrischen Geräte.